Hausaufgaben, liebe Kinder! Teddybär, Teddybär, dreh dich um

Teddybär, Teddybär, dreh dich um… ist ein Lied, das man zum Seilchenspringen singt, und  das dabei dem Kind, das gerade im Seilchen springt,  Anweisungen gibt. Man kann es aber auch sehr gut singen ohne dabei Seilchen zu springen und dazu tanzen. Wie das geht, seht ihr im Video. Macht doch einfach mit!

Das Lied hat aber auch einen sehr eingängigen Rhythmus- und wenn man den ein wenig übt, kann man auch dazu im „Teddybärrhythmus“ klatschen.

Den Rhythmus üben geht so: Klatscht zunächst langsam: Ted-dy-bär, Ted-dy-bär, dreh dich um:
Das bedeutet 2 x kurz klatschen, einmal lang klatschen, 2x kurz klatschen, einmal lang klatschen, dann 3x lang klatschen: kurz, kurz, lang, kurz kurz, lang, lang, lang, lang.
Man kann es auch so darstellen: __  __  _____      __  __  _____      ____ ____ ____.
Wenn ihr das ein paar mal geübt hat, könnt ihr immer schneller werden und dann zum Lied mitsingen und klatschen.
Bastelanleitung: Ihr könnt euch zum Thema auch einen Teddy in der Tüte basteln.
Mit dem Teddy in der Tüte könnt ihr dann spielen. Klick auf das Bild unten und du findest die Bastelanleitung.

Hausaufgaben! Liebe Kinder! Es klappert die Mühle am rauschenden Bach.

 

Es klappert die Mühle am rauschenden Bach ist ein altes deutsches Volkslied. Durch seine Rhythmik und das immer wiederkehrende klipp klapp eignet es sich besonders gut für die rhythmische Liedbegleitung.  (Begleitung eines Liedes mit klatschen oder Instrumenten)           Gut geeignet sind dafür Klanghölzer. Wenn du keine Klanghölzer hast, kannst du auch 2 Holzstöcke nehmen, die du bei einem Spaziergang im Wald aufsammeln kannst.
Suche doch einfach verschiedene Holzstücke und propier mal aus, welche am besten klingen, wenn du sie gegeneinander schlägst.
Wenn du willst, kannst du sie natürlich auch bunt anmalen. (siehe Foto)

Dann kannst du das Lied mit den selbstgefundenen Hölzern begleiten.
Deine Eltern kennen dieses Lied auch und ihr könnt zusammen singen und „klappern“.

Bastelanleitung: Wenn du auf das Bild unten klickst, findest du eine Zeichnung von einer Wassermühle. Die Mühle hat aber noch kein Mühlrad. Drucke die Bilder von der Mühle und vom Mühlrad aus. Das Mühlrad kannst du von dem  Blatt ausschneiden (einfach rundherum schneiden, du brauchst nur eines davon) und mit einer Briefklammer (deine Eltern haben bestimmt eine) vor der Mühle aufstecken. Dann kann sich dein Mühlrad drehen. Natürlich kannst du alles auch ausmalen.

Viel Spaß dabei!

 

 

 

Hausaufgaben! Liebe Kinder! 3 kleine Quallen

Hier kann man das Lied von den 3 kleinen Quallen von Gerhard Schöne anhören.
3 kleine Quallen rutschen auf einem Stein runter und wieder rauf.
Wenn du zuhause ein Glockenspiel oder ein Xylofon hast, kannst du die Töne mit Hilfe des Schlegels auf dem Glockenspiel auch rauf unter rutschen lassen. Stelle das Glockenspiel so auf, dass die hohen Töne oben sind. (auf einen Bücherstapel o.ä.) Auf dem beigefügten Bild kannst du sehen wie es geht. (Klicke auf die 3 kleinen Quallen unten.)

Bastelanleitung: Anschließend kannst du die 3 Quallen auf dem  Bastelbogen ausmalen und ausschneiden. Schneide auch die Tentakel aus. Dann können die 3 Quallen tanzen und dabei mit ihren Tentakeln rascheln.

Ein Zaubertrank zum Abschied

Wir verabschieden unsere Musikkinder in die Sommerferien. In der letzten Unterrichtsstunde vor den Ferien haben wir noch was ganz besonderes vorbereitet. Den Zaubertrank! Darauf freuen sich die Kinder jedes Jahr.
Mit Musik und Spielen brauen wir unseren eigenen Zaubertrank und  können dann in die Welt der Phantasie eintauchen.
Schulkinder wünschen wir alles Gute zum Einstieg in das Schulleben. Wir werden sie vermissen!

Schon jetzt können Eltern Ihre Kinder zum neunen Start nach den Ferien für die musikalische Früherziehung anmelden.

Nutzen Sie unseren Service
Mehr über unsere musikalische Früherziehung 

Musikalische Früherziehung: Mäusemusik

Frederik, die Maus, die statt Nüsse und Körner für den Winter zu sammeln, lieber Sonnenstrahlen, Farben und Wörter sammelte, kennt fast jedes Kind. Dass die Kinder Frederik helfen können, auch die Geräusche und Töne zu sammeln, erfahren sie in der „Mäusestunde“. Und tatsächlich: Aus einer Nuss kann ein Trommelschlag werden und aus einem Maiskorn ein Triangelschlag.

Musikalische Früherziehung: Die Faultierstunde

Ein Faultier ist gaaanz, gaaanz langsam… Etwas anders geht es im Bilderbuch: Beeil dich, kleines Faultier von Tomoko Ohmura  zu. Das kleine Faultier landet unfreiwillig schnell im See, da es vom Baum fällt. Zunächst wird es aber von ganz vielen anderen Tieren überholt. Die Kinder erproben viele Instrumente auf ihre Tauglichkeit für „langsam“ und „schnell“ und begleiten so die Geschichte vom kleinen Faultier musikalisch.

Da das Faultier auf einem ganz hohen Baum lebt (in der Mitte des Buches kann man ihn aufgeklappt über 4 Seiten sehen) malen die Kinder am Ende der Stunde noch diesen Baum mit all seinen Bewohnern.

Musikalische Früherziehung: Feuerwerksmusik

Das Feuerwerk, das die  Kinder an Silvester beobachten konnten ist wirklich ein tolles Thema für unsere musikalische Früherziehung: Feuerwerk, das sind Raketen, Drehkreisel, Bienen, Knaller oder  Wunderkerzen. Da gibt es viele Geräusche, Töne und Farben.
Wir spielten und malten dazu – und wir lauschten der Feuerwerksmusik des berühmten Komponisten Georg-Friedrich Händel.